Grünletter Juli

Liebe Freundinnen und Freunde,

gerade liegt ein tolles Sommerfest hinter uns. 35 Jahre Grüne im Kreis Ahrweiler: das war Anlass sich zurückzubesinnen und Revue passieren zu lassen und ein bisschen Ausblick auf dem kommenden Wahlkampf zu halten.
Wir hoffen, es hat euch so gut gefallen wie uns. An Martina und Bernd Förster an dieser Stelle noch mal ein herzliches Dankeschön, dass wir auf dem Försterhof feiern durften und auch für die tolle Bewirtung.

Wir werden noch eine kleine Bildershow zusammenstellen. Vom Abend selber, aber auch mit einigen Erinnerungen aus 35 Jahren Grünen im Kreis.

Auch wenn es jetzt in die Urlaubszeit geht, ist von Pause nicht die Rede und so möchten wir euch mit diesem Newsletter einen kleinen Überblick über die Kommenden Aktionen im Kreisverband geben.

Mit dem letzten Programmkongress in Remagen gehen wir auch in den Endspurt für das Wahlprogramm für 2016 und für uns beginnen damit auch die Vorbereitungen für den Wahlkampf vor Ort.

Wir freuen uns schon auf einen heißen Wahlkampf.

Liebe Grüße,

Eveline, Harm, Joachim und Robert

Anstehende Termine

7.8 DFG-VK Friedensfahrradtour macht Station in Remagen

Friedensfahrradtour NRW 2015

Bald ist es wieder soweit: Radfahrer in bunten Klamotten, ausgestattet mit Friedensfahnen und Anti-Kriegs-Bannern treten ab dem 1. August wieder 9 Tage lang für den Frieden in die Pedale. 

Auf den insgesamt mehr als 400 Kilometern werden Stationen an Rüstungsbetrieben, Militärstandorten, Kriegsmahnmalen und auch in Fußgängerzonen gemacht, um sowohl die Teilnehmer als auch die Öffentlichkeit über friedliche Konfliktaustragung und Abrüstung zu informieren. Die Radtour des pazifistischen Verbandes DFG-VK ist daher nicht als Sportveranstaltung, sondern vielmehr als mobile Friedensdemonstration zu verstehen. Dementsprechend werden Unterschriften gesammelt und friedenspolitische Forderungen an die Regierung gestellt: so setzt sich die Initiative vor allem für Abrüstung, die Beendigung militärischer Auslandseinsätze, den Abzug aller Atomwaffen aus Deutschland inklusive der Schließung aller ausländischen Militärstützpunkte ein.

Gleichzeitig soll der Zivile Friedensdienst zukünftig deutlich mehr unterstützt und der Beitrag für Entwicklungszusammenarbeit auf 1 Prozent des Bruttonationaleinkommens erhöht werden. Informationen zur entsprechenden Kampagne des forumZFD finden sie hier . Die Teilnahme an den jeweiligen Aktionen während der Friedensfahrradtour ist natürlich freiwillig.

Dieses Jahr startet die Friedensfahrradtour in Münster, am Standort der neuen NATO-Eingreiftruppe. Von dort aus wird das BW-Munitionsdeport in Haltern/Wulfenangesteuert. Am 2. August fahren wir weiter bis Oberhausen, am 3. August geht es zur NATO-Kommandozentrale in Kalkar. Des Weiteren stehen eine Hiroshima-Gedenkaktion in Köln sowie Besuche des Friedensmuseums Brücke Remagen und des Bundeswehr-Ausrüstungsamts in Koblenz auf dem Plan. Hier werden die Teilnehmer auf die Friedensfahrradtour der DFG-VK Bayern treffen, mit der zusammen am 8. August der Atomwaffenstützpunkt Cochem/Büchel angefahren wird. Zum Abschluss wird am 9. August in Büchel eine Nagasaki-Gedenkaktion veranstaltet.

Zeitplan in Remagen: 9:30 Besuch des Friedensmuseums und Info rund um die Brücke und das Kriegsgefangenenlager 11:00 Weiterfahrt nach Andernach von wo aus es nach Koblenz weiter geht

Ansprechpartner:


21.8. - Treffen Sinziger OV


26.8. - Exkursion BAB A1 - Bedeutung für den Kreis Ahrweiler


Georg Schiffer hat die folgende Exkursion für uns geplant.

Thematisch befassen wir uns hier mit den Themen Straßenbau, Gewässerschutz, Trinkwasserschutz, Windenergie und Naturschutz. Zu den einzelnen Stationen werden wir Informationen von Akteuren vor Ort erhalten.
Im Anschluss werden wir noch die Gelegenheit haben einzukehren.

Treffpunkt: Mi, 26.8. – 17:30 in Altenahr-Kreuzberg- Vischeler Straße.  Weiterfahrt (im Kleinbus oder in Fahrgemeinschaften) durch das romantiche Sahrtal – Mahlberg- Tondorf zur Ansschlußstelle BAB A 1/B 51/L115.

18:20 Erste Haltestation ist die Abfahrt Ohlenhard/Wershofen an der L 115. Hier wäre die zukünftige Anschlußstelle Lommersdorf.

19: 00 Ortschaft Dorsel mit Blick ins Ahrtal und zum teilweise abgebauten Hoffelder Kopf (zukünftige Ahrtalbrücke und Anschlußstelle Adenau.

Weiterfahrt über den Hoffelder Kopf/Mordhügel – Anschlußstelle Adenau
Die Strecke führt uns auch über die ausszubauenden Zubringer im Kreis Ahrweiler.

Zur bestmöglichen Planung der Anfahrt ist eine frühzeitige Anmeldung wichtig:

[contact-form-7 404 "Not Found"]


28.8. - Vorstandssitzung und OV-Treffen zum Thema Nahverkehrsplan


Wie auf der Klausur am 19.7. vereinbart, findet am 28.8. das Treffen der OVs zur Vorformulieren der Anträge für die September-Stadtratssitzungen statt.

Von 18-19 Uhr findet eine Sitzung des Gesamtvorstands statt, ab 19 Uhr werden wir an den Anträgen für die September-Sitzungen arbeiten. Jede/r, der Interesse hat, ist herzlich eingeladen.


Beginn: 18 Uhr

Gerhard Schick, finanzpolitischer Sprecher der Grünen und MdB, zu Gast im Kreis.

Themen werden Wirtschaftspolitik, NGD, Europa und die Auswirkungen der Krisen in Europa für uns alle sein. Weitere Infos folgen in separater Einladung.


6.9. - Seminar Pressearbeit, Online-Redaktion und Social Media

Die Presse- und online-Arbeit ist ein wichtiges (vielleicht das wichtigste) Werkzeug für die öffentliche Wahrnehmung. Ausschüsse, Stadträte, Kreistag, Aktionen, Veranstaltungen, Kommentare und vieles Mehr: alles ist nötig um zu zeigen: Wir GRÜNE machen, wir haben Ideen und wir arbeiten beständig daran, umzusetzen, was wir uns auf die Fahnen schreiben. Dafür braucht es auch regelmässigen Output von OV bis Kreistag. Mit diesem Workshop gibt es das 1×1 der Presse- und online-Arbeit. Wie schreibt man eine PM, was ist Twitter und wie stelle ich unseren OV auf der Webseite vor? Alles das gibt es am 6.9. zu lernen.

Beginn: 11 Uhr
Ende vorr.: 16 Uhr

Programm:

  1. Einführung/Überblick – Sinn, Nutzen und Ziel des Seminars – Robert Kolle
  2. Presseworkshop – Schreiben für den OV/KV – Wie Pressemitteilungen schreiben, das 1X1 der Pressearbeit – Anton Simons
  3. Schreibwerkstatt – Meine erste Pressemitteilung – Mit dem Erlernten eine Mitteilung schreiben – Alle
  4. Kaffeepause
  5. Organisation der Pressearbeit – Quellen, Organisation, Was, wann, wie, wo? – Frank Bliss
  6. Zeitungen, Social Media und Homepage – HandsOn – Workshop zur Pflege der Homepage und Befütterung der Medien – Robert Kolle

<h3>Anmeldung</h3>


*11.9. - KMV



*18.9. - 1. Treffen der Wahlkampfkommission



*19.9. - Fahrt nach Garzweiler



Die mit * gekennzeichneten Termine sind noch in Abstimmung. Die Einladungen erfolgen gesondert.

Programmprozess

Programmprozess

Am letzten Freitag hat der vierte und letzte Programmkongress in Remagen stattgefunden. Der Landesvorstand freut sich sehr, dass viele GRÜNE Mitglieder aber auch einige Externe an den Programmkongressen in Trier, Landau, Worms und Remagen teilgenommen haben.

Wie angekündigt, wollen wir zusätzlich zu den Programmkongressen und den Debatten vor Ort und in den Landesarbeitsgemeinschaften auch eine Online-Beteiligung anbieten. Bisher konntet ihr euch z. B. im Wurzelwerk im Forum zu den Themenpapieren austauschen. Zusätzlich möchten wir aber auch noch einen Debattenraum öffnen, der auch für Nichtmitglieder offen ist.

Seit letzter Woche haben wir auf Antragsgrün eine Seite freischalten, wo sich alle, die die Themenpapiere noch nicht diskutieren konnten, beteiligen können. Das Angebot steht bis Mitte September zur Verfügung:

https://gruene-rlp-programmdebatte.antragsgruen.de

Die Ergebnisse der Programmkongresse sowie aus der Onlinebeteiligung fließen zurück in die Programmgruppe. Diese wird die Rückmeldungen auswerten und sortieren. Im Herbst wird dann das Programm geschrieben, das als Antrag zum 24. Oktober für die LDV eingereicht wird.

Unser Ziel ist es, euch bereits mit der Antragsfrist, also 5 Wochen vor der LDV, das Programm vorzulegen. Bis eine Woche (21. November) vor der LDV habt ihr dann noch die Möglichkeit, das Programm zu diskutieren und Änderungen einzubringen. Eine Woche vor der LDV ist dann die Frist für Änderungsanträge. Am 28./29. November findet dann in Idar-Oberstein die LDV mit dem Programmbeschluss statt.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld