Intelligente Stadtentwicklung IV: Das neue LEAP-Gesetz für Rheinland-Pfalz

Auf Einladung der Sinziger GRÜNEN wird Wolfgang Schlagwein, MdL, Sprecher für Wirtschaft, Bauen und Wohnen der Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz, am 29.2.2016, 19:30 Uhr, im Sinziger Schloss über das Landesgesetz zu Lokalen Entwicklung und Aufwertungsprojekten informieren.

Weiterlesen »

Eveline Bingen

Klöckner setzt auf Lobbyisten und Dinosaurier

Fuchs für Erhalt von Kohle und Atom, für TTIP. Guttenberg gegen den Nationalpark, noch mehr Straßen: Klöckners Schattenkabinett droht mit rückwärtsgewandter Politik von gestern. Die Kreisgrünen um Direktkandidatin Eveline Lemke, Wirtschaftsministerin, und Wolfgang Schlagwein, Abgeordneter des Land- und Kreistages fürchten eine Umkehr vom sozial-ökologischem Wandel.

Weiterlesen »

Wolfgang Bewerbungsrede Bingen

AfD will Gesamtschulen auflösen

Zur Ankündigung der AfD, Gesamtschulen schließen und zum klassischen dreigliedrigen Schulsystem zurückkehren zu wollen (Mainzer Allgemeine Zeitung vom 15.2.2015), erklärt Kreistags- und Landtagsmitglied Wolfgang Schlagwein: Wir stehen für die Gesamtschule, nicht nur in Remagen

Weiterlesen »

Bild Straßenbau

Die Antwort auf marode Straßen: Erhalt vor Neubau

In der heutigen Rhein-Zeitung wird die Notwendigkeit dargestellt, die Infrastruktur zu sanieren. Dazu äußert sich die verkehrspolitische Sprecherin der GRÜNEN Landtagsfraktion, Jutta Blatzheim-Roegler:

Weiterlesen »

Von Avda - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=26894741

Tschernobyl, Fukushima, Tihange? Die reale Atomgefahr vor unserer Haustür

Bei einem Störfall im Schrottreaktor Tihange ist auch der Ahrkreis betroffen. Dabei sind Atomkraftwerke längst überflüssig. Genau so, wie es in den kommenden Jahren auch die Kohlekraftwerke sein werden. Die Ahrweiler GRÜNEN unterstützen die AVAAZ-Petition zur Stilllegung des Pannenreaktors

Weiterlesen »

Bild Wolfgang Schlagwein und Christoph Scheuer

Beteiligungsverfahren TWIN

Wolfgang Schlagwein fasste die Erfahrungen aus dem Beteiligungsverfahren bei der letzten Stadtratssitzung zusammen. Das Beteiligungsverfahren um das TWIN war ein Beispiel für eine Bürgerbeteiligung, wie sie ausgebaut und regelmässig zum Einsatz kommen sollte.

Weiterlesen »

Eveline Lemke Banner

Politischen Sittenverfall aufhalten: GRÜNE setzen auf Fakten statt Parolen

Mit Besorgnis beobachten die GRÜNEN im Kreis den politischen Sittenverfall im Land. War man nach der jüngsten Forderung der AfD-Bundesvorsitzenden Frauke Petry nach einem Schießbefehl auf Flüchtlinge noch der Meinung, schriller, polemischer, aber auch menschenverachtender könne der Diskurs um den Zuzug von Flüchtlingen nicht geführt werden, legte die stellvertretende AfD-Vorsitzende Beatrix von Storch bald nach: Sie forderte explizit, einen solchen Schießbefehl auch auf Frauen und Kinder anzuwenden.

Weiterlesen »

BIld: Neujahrsempfang der Sinziger GRÜNEN

Neujahrsempfang der Sinziger GRÜNEN

Mit ihrem traditionellen Neujahrstreffen starteten die Sinziger GRÜNEN um die rheinland-pfälzische Spitzenkandidatin der Partei, Energiewendeministerin Eveline Lemke (auch Direktkandidatin im Wahlkreis 13), ins politische Jahr 2016. Zu den Gästen im Sinziger Schloss zählten unter anderem der GRÜNE Landtagsabgeordnete Wolfgang Schlagwein (Direktkandidat Wahlreis 14), Gäste anderer Parteien und Honoratioren aus der Sinziger Zivilgesellschaft.

Weiterlesen »

Grüne schlagen Kreisverkehr an der B9 vor

Gemeinsam mit Mitgliedern der Fraktionen der Grünen im Ortsbeirat und Stadtrat machte sich die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Eveline Lemke bei einem Besuch in Remagen ein Bild von der Verkehrssituation an der B9.

Über 20.000 Kraftwagen, davon etwa 1.200 LKW, fahren täglich über die Bundesstraße, die Remagen deutlich zweiteilt. Nur von einem sehr geringen Prozentsatz des Verkehrs profitiert Remagen selbst, der weit größte Teil rauscht durch die Stadt durch. In Zukunft wird das Verkehrsaufkommen noch steigen, die Belastungen an Lärm und Abgasemission werden sich für die Bewohner Remagens weiter erhöhen.

Weiterlesen »

Windrad

Winderenergie: ja – aber bitte ohne Windräder

Am 1. Dezember, pünktlich zu Beginn des Weltklimagipfels in Paris, verabschiedete der Stadtrat Remagen eine von der CDU eingebrachte Resolution, die sich, zwar verschwommen ausgedrückt, aber in der Konsequenz deutlich gegen mögliche Windräder in der Verbandsgemeinde Unkel ausspricht.

Weiterlesen »