Stadtrat

Bad Neuenahr-Ahrweiler



Unsere Positionen

(PDF zum Download)


Unsere Kandidatinnen und Kandidaten

Wolfgang Schlagwein

„Es kommt was in Bewegung. Keimzellen wie #fridaysforfuture suchen ein anderes Leben ohne Konsum- und Wachstumszwang. Sie sind jung, weltweit vernetzt und handeln lokal und pragmatisch. Sie sind Botschafterinnen und Botschafter aus der Zukunft für die Gegenwart. Wir Ältere sind in der Verantwortung,ihnen noch ein großes Stück Weg zu ebnen.“

Ich wurde 1957 in Bad Neuenahr geboren. Nach dem Abitur 1976 studierte ich in Bonn Geographie und Geschichte für das Lehramt und schloss das Studium mit der 1. Staatsprüfung ab. Den Zivildient leistete ich als Rettungssanitäter im Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes.
Viele Jahre spielte ich in den Jugend- und Seniorenmannschaften des Sc07 Bad Neuenahr und trainierte von 1978 – 1984 mit der damaligen DFB-B-Lizenz Jugendmannschaften von der E- bis zur B-Jugend.
Nach dem Zivildienst folgte der Vorbereitungsdienst für das Lehramt in Düren mit dem Abschluß der 2. Staatsprüfung 1985. Da damals  keine Perspektiven zur Aufnahme in den Schuldienst bestanden, kehrte ich beruflich in den Rettungsdienst zurück, um danach eine Ausbildung zum Organisationsprogrammierer bei Siemens anzuschließen.
Von 1989 bis zur Übernahme des Landtagsmandates im Januar 2015 war ich im Rechenzentrum der Oberfinanzdirektion Koblenz tätig, u.a. als Administrator für Datenbanken. Dorthin bin ich beruflich nach dem Ende des Landtagsmandates zurückgekehrt.
Politisches Leben
1984 fand ich den Weg zu den Grünen und wagte meine ersten politischen Schritte erst als Geschäftsführer, dann als Sprecher des Ahrweiler Kreisverbandes.
1989 wurde ich in den Ahrweiler Kreistag und in den Stadtrat und damit in die erste grüne Ratsfraktion der Kreisstadt gewählt. Seither bin ich im Kreistag wie im Stadtrat Fraktionssprecher.
2001 – 2011 war ich erneut Sprecher des Ahrweiler Kreisverbandes;
2015-2016 Miglied des rheinland-pfälzischen Landtages und u.a. Sprecher für Wirtschaftspolitik, Bauen und Wohnen und Kommunalfinanzen;
2016-2018 Mitglied des Landesvorstands von Bündnis 90/Die Grünen Rheinland Pfalz.

Mitgliedschaften und Ehrungen:

2010 überreichten mir MdB Hermann Scheer als Präsident von Eurosolar und die damalige rheinland-pfälzische Ministerin Margit Conrad in Speyer den deutschen Solarpreis.
2019 erhielt ich vom Präsidenten des rheinland-pfälzischen Landtages Hendrik Hering die Georg-Forster-Medaille
Ich bin Mitglied im Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND), bei Eurosolar e.V. und in der Bürgerenergiegenossenschaft Eifel (Eegon e.G.).

Gremien:

Miglied des Kreistages und des Stadtrates Bad Neuenahr-Ahrweiler und verschiedener Ausschüsse
Verwaltungsrat Kreissparkasse Ahrweiler
Aufsichtsrat Ahrtal-Werke und der Landesgartenschau gGmbH


Birgit Stupp

56 Jahre, gebürtige Kölnerin

Ich wohne mit meiner Familie seit 25 Jahren im Kreis Ahrweiler: Weibern im Brohltal, Rech an der Mittelahr und heute in Bad Neuenahr. Als Teamleiterin bei einer gesetzlichen Krankenkasse setze ich mich für die Gesundheitsförderung in Kindergärten, Schulen, in der Pflege und in Betrieben ein. Wichtig sind mir Familie, Natur, Rad fahren und Kultur.

„Die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben muss für alle Bürgerinnen und Bürger des Kreises Ahrweiler gewährleistet sein. Dazu gehören bezahlbare und verlässliche Mobilitätsangebote und insbesondere im städtischen Raum eine gleichberechtige Nutzung der Wege und Straßen für alle Menschen unterschiedlichster Fortbewegungsart. Ich engagiere mich beim Wohnen in Dörfern und Städten für deutlich mehr günstigen Mietwohnraum und generationsübergreifende Wohnmodelle. Außerdem braucht es auch auf dem Land Einkaufsmöglichkeiten und eine  medizinische Grundversorgung. Zur guten Lebensqualität gehört für mich unbedingt der Erhalt unserer einzigartigen Natur.“


Christoph Scheuer

38 Jahre, Technischer Zeichner Maschinen und Anlagenbau, verheiratet und eine Tochter. Geboren und aufgewachsen bin ich im schönen Schalkenbach- Vinxt und lebe seit über 16 Jahren inzwischen in der nicht weniger schönen Kreisstadt Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Neben den politischen Ämtern engagiere ich mich auch in einigen Ehrenämtern wie z.B im Kreiselternausschuss, bei der Arbeiterwohlfahrt, im Förderverein des kath. Kindergarten St. Mauritius sowie Bürgerinitiativen.

„Ich möchte mich dafür einsetzen, dass Bad Neuenahr-Ahrweiler attraktiver Lebensmittelpunkt für junge Familien wird. Hierzu müssen wir verschiedene Voraussetzungen schaffen, um zum einen das Leben hier attraktiver, sowie bezahlbar zu machen. Dazu gehören gute Kindergärten, Grundschulen sowie weiterführende Schulen.
Kurze Wege für kurze Beine!
Die Wege zu dem Kindergarten oder zu den Schulen müssen kurz und sicher sein. Spielplätze sowie Sportplätze müssen in Stadt und Dorf die Rolle der Treffpunkte von Jung und Alt einnehmen und so auch ausgestattet sein.
Ich setzte mich mit aller Kraft für den schnellen Neubau des Twin ein. Als einziges Hallenbad im Kreis Ahrweiler ist dies exponentiell wichtig, damit Kinder schwimmen lernen!
Die immer weiter drehende Preisspirale der steigenden Bodenpreise muss durchbrochen werden, damit neue Familien hier ihre neue Heimat finden.“


Sarah Rößel

Die 22 – jährige stammt aus einer ahrtaler Winzerfamilie.

Durch ihr familiäres Umfeld war sie schon früh an Politik interessiert und packt in ihrem Wohnort Lohrsdorf gerne mal mit an.

Besonders für die jüngeren Bewohner möchte sie sich einsetzen und selber was bewirken.

„Man darf nicht nur am Rand stehen und sich beschweren. Selber anpacken ist meine Devise.
Deswegen möchte ich den jungen Menschen im Kreis eine Stimme geben und mich für sie einsetzten.
Besonders im Fokus steht der aktuelle Wohnraumkampf. Mir ist bezahlbares Wohnen ein persönliches Anliegen, denn ich wohne gerne hier! „


Andreas Owald

67 Jahre, Diplomfinanzwirt
verheiratet, 2 erwachsene Kinder und 2 Enkelkinder
In mehreren Ehrenämtern tätig. Ein starkes Engagement für den BUND.
Mit dem Amt strebt er eine politische Mitverantwortung am neuen Wohnort an.

„Mein besonderes Anliegen ist es, den knappen Verkehrsraum gerecht unter Fußgängern, Radfahrer und Autofahrern zu verteilen, damit niemand in seiner Mobilität eingeschränkt wird und jeder sicher seine Ziele in der Stadt erreicht.
Mit dem neuen Bussystem im Kreis ist einiges für die Mobilität getan worden. Aber es geht noch besser. Es gilt, Bahnhöfe und Haltestellen barrierefrei zu gestalten und das starre, unübersichtliche Wabensystem im ÖPNV aufzubrechen. Ein attraktiver Stadttarif für Bad Neuenahr-Ahrweiler würde neue Perspektiven bieten.“


Dennis Hoffmann

25 Jahre, angehender Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung, lebt mit Unterbrechung seit 14 Jahren in Bad Neuenahr Ahrweiler

„Wenn der Wind der Veränderung weht, suchen manche im Hafen Schutz, während andere die Segel setzen!“

Karl Malucha (Platz 8)

36, verheiratet, 2 Kinder, von Beruf Offizier

Politik heißt Gestaltung und Interessenausgleich. Ich werde mich dafür einsetzen, dass Bad Neuenahr-Ahrweiler heute und insbesondere in der Zukunft für die breite Bevölkerung attraktiv ist.


Klaus Puchstein (Platz 12)

71 Jahre alt, möchte besonders das Klima und die Natur schützen. Er ist Mitglied in Naturschutzverbänden. Der Vogelkundler will im Kreistag den zahlreichen Naturschutzmaßnahmen helfen, damit sie auch in der Praxis angewendet werden. Vieles steht nur auf dem Papier.
Im Ortsbeirat Bad Neuenahr möchte er der LAGA 2022 eine Richtung geben, damit sie beispielhaft Klimaschutzmaßnahmen und die Artenvielfalt im Tal fördert.
Beides nützt auch den Menschen in Bad Neuenahr: die Luft wird verbessert und viele wilde Tiere und Pflanzen steigern das Wohlbefinden.
Klaus Puchstein ist seit 10 Jahren Mitglied im Seniorenbeirat und setzt sich dort besonders für bezahlbaren Wohnraum ein, für Menschen im Ruhestand und Menschen mit kleinem Einkommen.


Weitere Kandidaten

7. Andreas Schmickler
8. Karl Malucha
9. Ute Reuland
10. Christoph Richter
11. Martina Förster
12. Klaus Puchstein
13. Hannah Wiemer

14. Erek Gaudian
15. Daniela Wolter
16. Peter Heimermann
17. Hildegard Schneider
18. Reiner Ockenfels
19. Helmut Hartmann
20. Bernd Förster

21. Ulrich Bock
22. Klaus Liewald
23. Christoph Bäcker
24. Lucas Weiler
25. Trajan Schmickler
26. Gerd Friedrichs
27. Udo Heimermann
28. Heinz- Dieter Koch