Bad Neuenahr-Ahrweiler

FraktionOrtsverbandUnsere Ziele
im Stadtrat

Christoph Scheuer

Fraktionssprecher

Sarah Rößel

Stellv. Fraktionssprecherin

Kristina Schmidt

Geschäftsführerin

Birgit Stupp
in den Ausschüssen
Haupt- und Finanzausschuss

Haupt- und Finanzausschuss
Mitglied: Christoph Scheuer
Vertetung: Birgit Stupp
Mitglied: Sarah Rößel
Vertretung: Kristina Schmidt

Rechnungsprüfungsausschuss

Mitglied: Kristina Schmidt
Vertretung: Sarah Rößel
Mitglied: Christoph Scheuer
Vertretung: Birgit Stupp

Bau- und Planungsausschuss

Mitglied: Birgit Stupp
Vertretung: Kristina Schmidt
Mitglied: Christoph Scheuer
Vertretung: Sarah Rößel

Ausschuss für Generationen, Kultur und Soziales

Mitglied: Sarah Rößel
Vertretung: Kristina Schmidt
Mitglied: Ute Reuland
Vertretung: Ina Wolff

Werkausschuss für den Eigenbetrieb Wasserwerk

Mitglied: Christoph Scheuer
Vertretung: Birgit Stupp
Mitglied: Andreas Owald
Vertretung: Andreas Schmickler

Werkausschuss für den Eigenbetrieb Abwasserwerk

Mitglied: Christoph Scheuer
Vertretung: Kristina Schmidt
Mitglied: Hubert Rößel
Vertretung: Andreas Schmickler

Sportausschuss

Mitglied: Birgit Stupp
Vertretung: Sarah Rößel
Mitglied: Kristina Schmidt
Vertretung: Christoph Scheuer

Landschaftspflegeausschuss

Mitglied: Christoph Scheuer
Vertretung: Birgit Stupp
Mitglied: Reinhard van Ooyen
Vertretung: Andreas Schmickler

Schulträgerausschuss

Mitglied: Katharina Rößel
Vertretung: Kristina Schmidt

weitere Gremien

Abwasserzweckverband Untere Ahr – Verbandsversammlung: Christoph Scheuer

Beirat Zweckverband „Römische Villa am Silberberg in Ahrweiler“: Andreas Schmickler

Partnerschaftskommitee Brasschaat: Klaus Liewald

Aufsichtsrat der Landesgartenschau Bad Neuenahr-Ahrweiler gGmbH i.L.: Sarah Rößel, Kristina Schmidt (Vertetung)

Aufsichtsrat der Ahrtal Werke GmbH: Christoph Scheuer

Aufsichtsrat der Ahrtal und Bad Neuenahr-Ahrweiler Marketing GmbH: Sarah Rößel, Birgit Stupp (Vertetung)

in den Ortsbeiräten
Ahrweiler

Gerd Friedrichs

Bad Neuenahr

Wolfgang Schlagwein
Ute Reuland

Gimmingen

Peter Rochert

Heimersheim

Udo Heimermann
Christoph Scheuer

Lorsdorf

Bert Rößel

Marathon statt Sprint – Potentiale des Regenrückhaltes an der Ahr nutzen - Kreisstadt GRÜNE des Ortsverbandes Bad Neuenahr-Ahrweiler besuchten Anfang Mai den Vortrag von Prof. Schüttrumpf zu Potentialen des Regenrückhaltes im Einzugsgebiet der Ahr. Der Co-Leiter des… mehr
Neubau des Freizeitbad TWIN geht in die nächste Runde – Die Planungen gehen voran - Bad Neuenahr-Ahrweiler Die Bedingungen für die Gestaltung des Kombibades TWIN sind jetzt klar: Die Becken des Freibades können an anderer Stelle wieder aufgebaut werden. Die aufwändige… mehr
Stopp! Kein Raum für Rassismus - Bad Neuenahr-Ahrweiler Bündnis 90/Die GRÜNEN sind sich einig - es darf nicht den kleinsten Raum für Rassismus jeglicher Art geben! Das menschenverachtende Gegröhle auf Sylt und… mehr

mehr Beiträge zu Bad Neuenahr-Ahrweiler

Team Bad Neuenahr-Ahrweiler
Team Bad Neuenahr-Ahrweiler
Vorstand

Sprecherin: Birgit Stupp
Sprecher: Christoph Scheuer
Beisitzer: Karl Malucha
Beisitzer: Dietmar Schneider

Sie erreichen uns über viele Wege:

e-Mail: bad-neuenahr-ahrweiler@gruene-aw.de

Marathon statt Sprint – Potentiale des Regenrückhaltes an der Ahr nutzen - Kreisstadt GRÜNE des Ortsverbandes Bad Neuenahr-Ahrweiler besuchten Anfang Mai den Vortrag von Prof. Schüttrumpf zu Potentialen des Regenrückhaltes im Einzugsgebiet der Ahr. Der Co-Leiter des… mehr
Neubau des Freizeitbad TWIN geht in die nächste Runde – Die Planungen gehen voran - Bad Neuenahr-Ahrweiler Die Bedingungen für die Gestaltung des Kombibades TWIN sind jetzt klar: Die Becken des Freibades können an anderer Stelle wieder aufgebaut werden. Die aufwändige… mehr
Stopp! Kein Raum für Rassismus - Bad Neuenahr-Ahrweiler Bündnis 90/Die GRÜNEN sind sich einig - es darf nicht den kleinsten Raum für Rassismus jeglicher Art geben! Das menschenverachtende Gegröhle auf Sylt und… mehr

mehr Beiträge aus Bad Neuenahr-Ahrweiler

Unser Plan für Bad Neuenahr-Ahrweiler:

GRÜN denken ist nicht genug!
Wir befinden uns in einer Welt des Wandels. Der Klimawandel schreitet immer schneller voran und wird selbst für uns Menschen im Ahrtal spürbarer denn je. Die Gesellschaft befindet sich in einem Umbruch. Umso mehr liegt es jetzt an jedem von uns, sich gesellschaftlich zu beteiligen und die Zukunft mitzugestalten. Wir von Bündnis 90/ Die Grünen möchten uns auch weiterhin für ein zukunftsfähiges Bad Neuenahr-Ahrweiler einsetzen. Wir kämpfen für ein Miteinander von verschiedenen Generationen, sozialen Schichten und der Natur.

DAFÜR sind wir hier.

Eine Stadt für alle:
Wir setzen uns ein für eine Stadt mit einem hohen Maß an sozialer Gerechtigkeit und intakter Umwelt. Daher sind wir für die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, für mehr gute Architektur und nach-haltiges Bauen sowie für lebendige Plätze, wie den „Platz an der Linde“.

Sicher durch die Stadt:
Wir engagieren uns für Straßen zum Wohlfühlen und mehr Sicherheit, durch Vorrang für Fußgänger* innen und Fahrräder im Straßenverkehr, weniger Tempo und den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs.

Anpassung an den Klimawandel:
Neben der Hitzevorsorge muss der Schutz vor Sturzfluten bei Starkregenereignissen verbessert werden, unter anderem durch Begrenzung der Bodenversiegelung, versickerungsfähige Oberflächen, Anwendung des Schwammstadt-prinzips, Anlegen von Notwasserwegen und Dachbegrünung mit hoher Speicherfähigkeit.

Energiewende vorantreiben:
Erneuerbare Energien vor Ort wie Solarenergie und Windkraft anschieben, bei der kommunalen Wärmeplanung vorangehen. Wir wollen die Ahrtalwerke stärken.

Für ein starkes Miteinander:
Wir wollen, dass soziale Verantwortung, Vielfalt sowie kulturelle Offenheit zu Markenzeichen unserer Stadt werden. Beispielsweise das Ehrenamt stärken, die Vereine unterstützen, Kitas und Schulen ausbauen sowie Eltern entlasten. Attraktive Angebote für die Jugend ebenso wie Kultur, Gesundheits- und Begegnungsstätten für alle Generationen schaffen.

Die Stadt grüner machen:
Mit schattenspendenden Bäumen, vielen Grünflächen, Dach- und Fassadenbegrünungen und Frischluftschneisen sowie Trinkbrunnen werden heiße Sommer erträglicher. Hitzeschutz ist Gesundheitsvorsorge.

Lieber unser Wasser:
Wo Trinkwasser gefördert wird, muss das Grundwasser geschützt werden. Unsere bestehende Wasserversorgung aus vielen Quellen muss deshalb erhalten und erweitert werden.
 
Kontakt

Hier können Sie mit uns Kontakt aufnehmen. Sie haben Fragen oder Anregungen für uns? Immer her damit!

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Ihre Nachricht

    Datenschutz-Hinweis: Mit dem Klick auf „Senden“ stimme ich zu, dass meine personenbezogenen Daten – wie in der Datenschutzerklärung beschrieben – zur Beantwortung der Anfrage bearbeitet werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

    Print Friendly, PDF & Email