Großes Medienecho auf Köbler-Besuch

Daniel Köbler im Ratssaal der Gemeinde Grafschaft.

Daniel Köbler im Ratssaal der Gemeinde Grafschaft.

Dienstag, 24. Juli, der Ratssaal der Gemeinde Grafschaft ist gut gefüllt: Der Fraktionschef der Grünen im Landtag, Daniel Köbler, möchte im Rahmen seiner „Sommertour“ mit den Bürgerinnen und Bürger über aktuelle politische Themen sprechen.

Köblers offener Umgang mit Themen wie der Insolvenz der Nürburgring GmbH oder dem geplanten Ausbau der Autobahn A1 zeigen den Grünen als transparenten Politiker, der nicht lange um den heißen Brei herumlaviert, sondern Klartext redet.

Beispiel Nürburgring: Das Interesse von Seiten der Presse und der anwesenden Bürgerinnen und Bürger war besonders zu diesem Thema hoch. „Wir können uns nicht in die Büsche schlagen. Es ist unsere Verantwortung, Fehler der Vergangenheit zu korrigieren“, sagte Köbler. Damit stellte er klar, dass die Weichen für das Nürburg-Unternehmen zwar unter den Vorgängerregierungen von SPD und FDP gestellt wurden, die Grünen als Regierungspartei aber alles daran setzen werden, um für das Steuergeld der Bürgerinnen und Bürger zu kämpfen. „Wir sind dem Wähler Ehrlichkeit schuldig: Es wird nicht so viel Steuergeld zurückfließen, wie in das Projekt reingeflossen ist.“

Auch beim geplanten Ausbau der A1 zeigt Köbler, dass er seine kritische Sicht auf die Dinge nicht mit dem Eintritt in die Koalition verloren hat. Vor seinem Besuch in Grafschaft hatte sich Köbler in der Verbandsgemeinde Adenau mit betroffenen Bürgerinnen und Bürgern unterhalten. Dabei kam heraus, dass von einer breiten Zustimmung in der dortigen Region zum Ausbau nicht die Rede sein kann. Alternativ setzen sich die Grünen für einen Ausbau der Bundesstraße 51 bei Trier ein.

Bericht in der Rhein-Zeitung

Bericht im General-Anzeiger

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel