Kreisgrüne: neue Landesjagdordnung nicht tierfeindlich

Mit erneuten Unwahrheiten hat die Kampagne der Kreisjäger gegen eine Novellierung des Landesjagdrechts einen weiteren Tiefpunkt erreicht: In ihrer jüngsten Pressemitteilung behaupten die Kreisjäger, dass der Grüne Kreisverband die von der rheinland-pfälzischen Landesregierung initiierte Landesjagdverordnung als tierfeindlich bezeichnet habe. Dazu stellt der Grüne Kreisverband fest: Die Ahrweiler Grünen stellen sich hinter die geplante neue Landesjagdordnung. Tierschutzfeindliche Passagen sind darin nicht zu finden. Die Kreisjäger sind vielmehr selber aufgefordert, ihre Tierfreundlichkeit mit an den hiesigen Lebensbedingungen angeglichenen Wildbeständen zu beweisen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel