BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Ahrweiler unterstützt die Aktion zum #Weltfrauentag der Frauen aus St. Petersburg und Moskau gegen den Krieg und wird auch Blumen an Gedenkorten niederlegen – in Solidarität.
#FeministAntiWarResistance ist der hashtag der mutigen Aktion
8. März 2022: Blumen niederlegen – Zeichen setzen – Solidarität
Hier der leicht gekürzte Aufruf im Wortlaut:
„Wir, die Frauen Russlands, weigern uns in diesem Jahr, den 8. März zu feiern: Schenken Sie uns keine Blumen, gehen Sie lieber hinaus und legen Sie sie zum Gedenken an die toten Zivilisten der Ukraine (etwa 300 Tote, darunter auch Kinder) nieder, gegen die unser Land aggressive Militäraktionen entfesselt hat. Oder legen Sie die bereits geschenkten Blumen an den Denkmälern für die Gefallenen nieder: Blumen sind besser als Kugeln.
Von 12:00 bis 16:00 Uhr laden wir alle dazu ein, an jedem Denkmal für den Großen Vaterländischen Krieg in Ihrer Stadt Blumen niederzulegen. Die Opfer dieses Krieges werden von der Putin-Regierung schamlos als Deckmantel benutzt, während sie Kriegsverbrechen an der Zivilbevölkerung eines anderen Landes begeht. Zeigen Sie dem ukrainischen Volk, den Frauen und Kindern der Ukraine, dass Sie mit ihnen trauern, zeigen Sie ihnen, dass die Mütter und Ehefrauen Russlands nicht bereit sind, ihre Söhne und Ehemänner in Zinksärgen zu empfangen. Nein, zeigen Sie nicht nur Solidarität, kämpfen Sie dafür, dass das Blutvergießen aufhört!
Der 8. März ist der Tag des Kampfes für die Rechte der Frauen. Heute kämpfen wir für den Frieden für ukrainische Frauen und Männer, wir kämpfen für die Freiheit der russischen politischen Gefangenen, unter denen sich jedes Jahr mehr Frauen befinden. Dieses Jahr ist der 8. März für uns ein Tag der Wut und der Trauer: Wir bitten Sie, ohne Plakate zu kommen und Schweigeminuten an den Denkmälern zu organisieren. Das Konzept der heutigen Kampagne ist die Solidarität. […]“

Gelbe Tulpe in Kripp am Friedhof abgelegt.

 

Print Friendly, PDF & Email