Nürburgring-Spezialistin spricht nun auch für den Kreisverband

Der neue Kreisvorstand mit Udo Heimermann (von links), Claudia Laux, Eveline Lemke, Felix Pfendtner, Wolfgang Schlagwein und Klaus Puchstein.

Kinder, Jugend, Familie und Soziales – diesen Schwerpunktthemen will Eveline Lemke künftig ihre Arbeit im Kreis Ahrweiler widmen. Bei einer Mitgliederversammlung ist die Bad Bodendorferin jetzt zur neuen Sprecherin des Kreisverbands Ahrweiler von Bündnis 90/Die Grünen gewählt worden. Eine Analyse der Situation der Kindertagesstätten und Schulen im AW-Kreis habe ergeben, dass dieser Sektor „eine ganze Reihe von Schwachstellen ausweist“, sagte Lemke, die zugleich Sprecherin von Bündnis 90/Die Grünen auf Landesebene ist und die bereits im Februar für die grüne Landesliste zur Landtagswahl im März 2011 nominiert wurde. Kreis und Kommunen würden, was Schulen und Kindergärten betrifft, „über weite Strecken planlos arbeiten“, ergänzte sie. Hier gelte es, „den Finger in die Wunde zu legen und zu verhindern, dass weitere Leistungen für Familien wegbrechen.“

Politische Hauptaufgabe der Grünen auf sämtlichen Ebenen bis hinunter in die Stadt- und Gemeinderäte sei es, den Strukturwandel des Energiesektors von zentralen und fossilen auf dezentrale und erneuerbare Energiequellen zu forcieren, sagte Lemke. Sie will sich darum bemühen, dass der vor wenigen Tagen angelaufene Kinofilm „Die 4. Revolution“, der die Vision von der Energieversorgung der Zukunft eindrucksvoll vermittele, so schnell wie möglich auch im Kreis Ahrweiler gezeigt wird.

Wolfgang Schlagwein aus Bad Neuenahr, langjähriger Sprecher der Kreisgrünen, wurde bei der Mitgliederversammlung am Donnerstag im Remagener Restaurant „Kwartier Lateng“ in seinem Amt bestätigt. Außerdem wurde er für die Landesliste der Grünen zur Landtagswahl 2011 nominiert. Der Ausbau der Infrastruktur zur Erzeugung und Verteilung erneuerbarer Energien habe in Deutschland inzwischen mehr Fahrt aufgenommen als Optimisten vor wenigen Jahren prognostizierten, sagte der Energie- und Rohstoff-Experte Schlagwein. Die Bundesregierung versuche jedoch jetzt, diesem Ausbau einen Deckel aufzusetzen, um damit die Interessen der großen Energiekonzerne zu bedienen.

Geschäftsführer Klaus Puchstein sagte, mit der Nominierung von Eveline Lemke und Wolfgang Schlagwein verschaffe sich der Kreisverband „eine hervorragende Ausgangsposition für einen starken und intensiven Landtagswahlkampf.“ Ziel sei, „im Kreis Ahrweiler einen erheblichen Anteil der Stimmen für nachhaltige grüne Politik zu gewinnen. Puchstein führt, wie die Vorstandswahl ergab, weiterhin die Geschäfte des Kreisverbands, Felix Pfendtner die Kasse. Claudia Laux, Ingo Binnewerg und Udo Heimermann wurden unter der Wahlleitung von Tobias Schwarzenberger zu Beisitzern gewählt.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel