Jetzt geht’s um den Strom

Seit Ende letzten Jahres sind die Stromkonzessionsverträge für die Stadt Sinzig ausgelaufen. Dies gibt uns die außergewöhnliche Möglichkeit. die Energieversorgung für Sinzig und die umliegenden Kommunen selbst stärker zu gestalten. Gestalten bedeutet, die Stromproduzenten auszuwählen – weg vom Atomstrom, hin zu erneuerbaren Energien. Wir können eigene Stadtwerke gründen, um die Wertschöpfung bei der Herstellung und Verteilung von Strom in Sinzig zu lassen … und damit hier Arbeitsplätze zu schaffen. Ja, wir können selbst Strom einspeisen, aus Kraftwärmekoppelungen, Solarstrom, Biomasse, …

Wir können das Stromnetz kaufen und es selbst betreiben – dies kostet einige Millionen – oder uns einen kompetenten, ökologisch orientierten Partner suchen und mit ihm das Netz betreiben. Vorstudien zeigen die Machbarkeit auf, vor allem, wenn sich mehrere Kommunen zusammenschließen, wie Sinzig, Remagen und Breisig, oder wenn man mit den bestehenden Ahrtalwerken zusammenarbeitet.

Interessante Angebote von Unternehmen liegen auf dem Tisch. Jetzt geht es darum, die ökologisch und ökonomisch sinnvollste Variante auszuwählen, damit auch Sinzig und die Nachbarkommunen eine langfristige, nachhaltige Stromversorgung haben und neue Arbeitsplätze vor Ort entstehen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel