Anti-Atomkraft-Bündnis Ahr-Eifel lädt zur Mahnwache nach Adenau ein

„Fukushima ist überall“ – unter diesem Motto steht die 3. Adenauer Anti-Atom-Mahnwache am Montag, 6. Juni, ab 18 Uhr auf dem Marktplatz in Adenau. Veranstalter ist das überparteiliche Bündnis gegen Atomkraft Ahr-Eifel. Zwecke der Mahnwache sind, der Opfer der atomaren Katastrophe in Japan zu gedenken und einen schnellstmöglichen Ausstieg aus der Atomenergie zu fordern.

„Die rege Beteiligung bei unserer ersten Mahnwache – mehr als 50 Bürgerinnen und Bürger haben sich beteiligt – hat uns gezeigt, dass dieses Thema viele Menschen bewegt“, so Mitorganisator Johannes Fuhrmann, Sprecher der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Verbandsgemeinderat Altenahr. Besonders erfreulich sei die große Zahl der jugendlichen Teilnehmer gewesen. Auf Plakaten informierten die Schüler über die Gefahren der Atomkraft; außerdem zeigten sie Möglicheiten auf, wie jeder Einzelne im Haushalt Strom sparen und dadurch den Ausstieg aus der Atomenergie erleichtern kann.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel