Wir bleiben dabei: geplantes Factory Outlet Center schadet Region

„Ein wichtiges Signal gegen ein Factory Outlet Center (FOC)“, so werten die beiden Grünen Kommunalpolitiker Mathias Heeb und Wolfgang Schlagwein die Entscheidung des Stadtrates Bad Neuenahr-Ahrweiler gegen jegliche Zusammenarbeit mit einem FOC auf der Grafschaft: „Wir Grüne im Kreis Ahrweiler haben uns von Anfang an entschieden und geschlossen gegen einen FOC-Angriff auf unsere Innenstädte gestellt.“

Letzte Woche stimmte der Stadtrat Bad Neuenahr-Ahrweiler mit den Stimmen der Grünen Fraktion gegen das megalomanische Bauprojekt, das nicht nur mehrere Hektar bestes Ackerland versiegeln und zerstören, sondern auch dem Einzelhandel der umliegenden Städten und Gemeinden schaden würde. Die Grünen fordern vor allem die Grafschafter CDU und SPD dazu auf, vom geplanten Eurograb abzurücken.

Erst letzte Woche berichtete der Express von der Städteentwicklung im benachbarten Siegburg: Dort hat unlängst der letzte Supermarkt im Stadtkern geschlossen, weil er den Wettbewerb mit den Discountern im Gewerbegebiet nicht mehr gewachsen war. Die Folge: Vor allem Rentner sind jetzt auf einen Shuttle-Bus angewiesen, der sie einmal täglich ins mehrere Kilometer entfernte Discounter-Paradies fährt. Kostenpunkt pro einfache Fahrt: 3,30 Euro, die kostbare Lebenszeit fürs Pendeln nicht eingerechnet. Der Express verkauft die Shuttle-Lösung als „pfiffig“. De facto ist sie ein Armutszeugnis für eine Stadtplanung, die zur Verödung der Innenstadt führte.

Sieht es im Kreis Ahrweiler besser als in Siegburg aus? Nein: Seit Jahren begehen wir die selben Fehler: Der Bau von Großraum-Discountern auf den Brachflächen unserer Industriegebiete geht zu Lasten des Einzelhandels in den Innenstädten. Die großen Ketten profitieren, mit unserer Region verbundene Kleinhändler und der Mittelstand haben das Nachsehen.

Mit dem  Bau des Factory Outlet Center (FOC) in Grafschaft würde diese Fehlentwicklung eine neue Eskalationsstufe erreichen. Das FOC bedroht dabei nicht nur die Lebensqualität in unseren Altstädten und Gemeinden, sondern führt auch zur Versiegelung mehrerer Hektar kostbaren Ackerlandes.

„Wir stehen nicht nur inmitten einer Energiewende, sondern auch im demografischen Wandel“, sagte Schlagwein bei der entscheidenden Ratssitzung letzte Woche: „Wollen wir trotzdem immer weiter hinaus in die Außenbereiche, mit immer längeren Straßen, Leitungen, Kanäle, aber einer rückläufigen Bevölkerung? Weniger Menschen, längere Infrastruktur, die perforierte Stadt – wer zahlt die Kosten?“

Die Grünen im Kreis Ahrweiler begrüßen, dass im Stadtrat Bad Neuenahr-Ahrweiler ein breites Parteibündnis dem vorsätzlichen Foulspiel der FOC-Unterstützer an unserem Einzelhandel die Rote Karte zeigte. Grafschafter CDU und SPD sollten diesem Signal folgen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel