Grüne bringen sich ein

radwegDie Mitglieder von Bündnis 90/ Der Grünen begrüßen das Vorhaben der Stadtverwaltung, in den einzelnen Stadtteilen Rundwanderwege zu
erstellen. Das Angebot der Stadtverwaltung, sich in die Planung mit einzubringen, nahmen die Grünen Ortsbeiratsmitglieder von Ehlingen und Heimersheim gerne an. Christoph Scheuer, Reiner Ockenfels und Udo Heimermann machten Vorschläge zur Wegführung, bei der möglichst alle Sehenswürdigkeiten sowie die Gastronomie in Heimersheim und Ehlingen berücksichtigt werden.

Ebenso soll der Bahnhof oder ein Parkplatz als Start- und Zielpunkt gesetzt werden. So soll nach dem Willen der Grünen der Wanderweg an der Kapelle und am Backes von Ehlingen vorbei laufen, sowie durch das Westtor und über den Heimersheimer Marktplatz führen. Als Anfahrpunkt für Autofahrer finden die drei Ortsbeiratsmitglieder den Parkplatz im Gewerbegebiet optimal, da dieser von der Schnellstraße gut zu erreichen ist und der Verkehr so nicht durch den Ort geleitet wird.

„Wir sehen, dass die beiden Stadtteile ein hohes Potenzial für den Tourismus bieten. Dies ist ein richtiger und wichtiger Schritt, um die
Gastronomie zu halten und neue Arbeitsplätze zu schaffen. Daran möchten wir Grüne mitwirken und bringen uns gerne ein“, so Christoph
Scheuer, Vorsitzender der Kreisstadtgrünen. „Als nächster Schritt seitens der Stadtverwaltung sollte nun der Radweg ebenfalls durch die beiden
Stadtteile Heimersheim und Ehlingen verlegt werden, um so den sanften Tourismus weiter zu fördern“, so die drei Grünen Ortsbeiratsmitglieder.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld