Winterschlaf ist vorbei – Die Igel sind da!

Am 17. Mai ist es soweit: In Sinziger Pfarrheim (Zehnthofstraße 11) wird ab 15 Uhr der Kreisverband der Grünen Jugend für das Ahrtal gegründet. „Jetzt geht’s endlich los“, freut sich Robert Kolle, Teilnehmer des Youthvoice-Campus und Kandidat der Grünen für den Stadtrat Sinzig und den Ortsbeirat Bad Bodendorf, „Seit über einem halben Jahr überlege wir schon, wie wir hier im Kreis mehr Jugendbeteiligung erreichen können. Wir waren uns bis jetzt nicht sicher, ob es genug Interesse an einer Grünen Jugend geben würde. Aber das hat sich mit den Youthvoice-Veranstaltungen des HoT schlagartig geändert, das hat richtig gerockt! Alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis 28 Jahren sind jetzt herzlich eingeladen, mitzumachen“.

Milan Sühnhold - Geschäftsführer Grüne Jugend Rheinland-Pfalz

Milan Sühnhold – politischer Geschäftsführer Grüne Jugend Rheinland-Pfalz

Bevor zur Gründung geschritten werden soll, wird Milan Sünhold, politischer Geschäftsführer der Grünen Jugend Rheinland-Pfalz, allen Interessierten die Ziele und Möglichkeiten der Grünen Jugend erläutern. Welche politischen Chancen bieten sich jungen Grünen durch einen Kreisverband im Kreis?
Im Anschluss soll die Gründung sowie die Wahl des Vorstands erfolgen. „Ich bin richtig gespannt, wie sich der neue Kreisverband der Grünen Jugend aufstellen wird und was zuerst angegangen werden soll. Schade, dass ich schon zu alt für die Grüne Jugend bin“, bedauert der 30-jährige Kolle: „Ebenfalls gespannt bin ich, wie die politische Mitbewerber, die für diese Altersgruppe kein Wahlprogramm haben und anscheinend ganz ausblenden, mit diesem neuen Mitspieler in der Kommunalpolitik umgehen werden.“

Robert Kolle - Kandidat für den Stadtrat Sinzig und den Ortsbeirat Bad Bodendorf

Robert Kolle – Kandidat für den Stadtrat Sinzig und den Ortsbeirat Bad Bodendorf

Hintergrund: Die Youthvoice-Veranstaltungen des HoT in den vergangenen Monaten haben bei den beteiligten Grünen nachhaltig Eindruck hinterlassen. Höhepunkt war der Youthvoice-Campus vor drei Wochen. Die Forderung der Jugendlichen war klar: „Wir haben was zu sagen und wollen mitgestalten!“. Die Grünen sind für eine stärkere Beteiligung von jungen Bürgerinnen und Bürgern. Dass das Wahlalter auf 16 Jahre herabgesetzt werden soll, ist nur eine der Forderungen der Grünen. Youthvoice hat klar gemacht: Junge Menschen haben mehr beizutragen als nur am Wahltag ihre Stimme abzugeben: Jugendliche und Junge Erwachsene wollen gestalten und sind alles andere als Politik-desinteressiert.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .