Land fördert Schulsozialarbeit

Das Land Rheinland-Pfalz wird die Schulsozialarbeit im Landkreis Ahrweiler im Jahr 2015 mit insgesamt 68.850 € fördern. Einen entsprechender Bewilligungsbescheid hat Ministerin Irene Alt ist in diesen Tagen an Landrat Dr. Pföhler versandt. Dies erfuhr Landtagsmitglied Wolfgang Schlagwein auf Anfrage.

Die Landesförderung verteilt sich je nach Stellenanteilen auf die Realschulen plus in Adenau, Bad Neuenahr-Ahrweiler und Remagen. Damit haben sich die Landesmittel im Vergleich zum Förderjahr 2013 mehr als verdoppelt. Damals standen noch Mittel des Bundes zur Verfügung, die aber zum Jahresende 2013 wegfielen.

Im Dezember 2012 hatte der Kreistag Ahrweiler in einer Resolution die Bedeutung der Schulsozialarbeit und die Notwendigkeit der finanziellen Förderung durch Bund und Land betont. Aufgabe der Schulsozialarbeit sei, so hieß es in der Resolution, „Kinder und Jugendliche frühzeitig zu fördern, zu stützen, sozial zu stabilisieren“ sowie „im Sinne von Vermeidung sozialer Ausgrenzung, Minderung individueller Lebenschancen und der Verhinderung von Schulverweigerung zu wirken.“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .