Neuer Kreisvorstand

Photo: Hermann-Joseph Löhr - Foto Löhr - Neuer Kreisvorstand: Harm Sönksen, Eveline Lemke, Joachim Dieringer

GRÜN geht auf

Ahrweiler GRÜNE bekommen Zuwachs

Erfreuliches hatte Kreisgeschäftsführer Robert Kolle den Ahrweiler GRÜNEN auf der letzten Mitgliederversammlung mitzuteilen: der Kreisverband wächst. Das neuste Mitglied der Ahrweiler GRÜNEN konnte gleich persönlich begrüßt werden.robert_breit_pin_closeup_600
„Mitbestimmung und Gestaltung der eigenen Partei sind die DNA der GRÜNEN“, so Kolle. „Unter dem Motto ‚Basis ist Boss‘ startete bei den GRÜNEN gerade die Urwahl des Spitzenduos für die Bundestagswahl. Die Kandidat*Innen müssen sich in vier Urwahlforen vorstellen und die Mitglieder überzeugen, ihnen Ihre Stimme zu geben. Das ist die gelebte Basisdemokratie von der Andere nur sprechen“, so Kolle weiter. Bis Januar haben die GRÜNEN Mitglieder dann Zeit, Ihre Favorit*Innen zu wählen.

„Dann geht es in den Bundestagswahlkampf“, nimmt Eveline Lemke, frisch wiedergewählte Kreissprecherin, den Faden auf. Am selben Abend wählten die Ahrweiler GRÜNEN auch einen neuen Vorstand. Eveline Lemke erhielt die Mehrheit der Stimmen und bleibt Kreissprecherin. Ebenfalls im Amt bestätig steht ihr Harm Sönksen zur Seite. Joachim Dieringer bekleidet weiter das Amt des Kreiskassierers. Kolle wurde erneut als Kreisgeschäftsführer vorgeschlagen, musste aber erklären, dass er das Amt nicht weiterführen wird. Unter anderem sei es Zeitmangel, besonders in Hinblick auf die kommende Bundestagswahl, die ihn zu der Entscheidung bewogen hätten. „Der kommende Wahlkampf wird entscheidend für die Frage sein, wie wir zukünftig zusammen leben möchten. Dabei ist das Thema soziale Gerechtigkeit zentral“, so Lemke weiter. Der Armuts- und Reichtumsbericht war erst kürzlich Thema im Landtag.

„Wir werden unsere Positionen klar und auch unabhängig kommunizieren, unser Profil schärfen“, ergänzt Sönksen. Wie schaffen wir die Integration der Heimatvertriebenen, die wir im vergangenen Jahr aufgenommen haben? Wie vereinen wir Ökologie und Ökonomie so, dass wir bessere Produkte und damit einen besseren Verbraucherschutz bekommen? Wie schützen wir unsere Umwelt, Menschen und Tiere? Wir sind sicher, dass wir mit unseren Konzepten überzeugen werden“, so Sönksen.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .