Neuer Bahnhaltepunkt 'Bad Neuenahr Mitte' (Quelle: Bewerbungsmappe der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler zur LaGa)

Neuer Bahnhaltepunkt: Dann john me widder?

In der Bewerbungsmappe zur klimaneutralen Landesgartenschau heißt es noch in seltener Klarheit: ‚Der neue Bahnhaltepunkt „Bad Neuenahr Mitte“ wird gebaut‘.

Doch passiert ist seitdem nichts. Das bringt jetzt eine Anfrage der Grünen zum Sachstand an den Tag. Der Haltepunkt setze eine Elektrifizierung voraus, so die Vorlage der Stadtverwaltung. Faktisch käme der Haltepunkt dann frühestens 2033, nicht aber 2022 zur LaGa.

Noch reagiert Wolfgang Schlagwein mit Humor. Der Fraktionssprecher der Grünen im Stadtrat fasste die „Quasi-Absage“ an einen neuen Bahnhaltepunkt ‚Bad Neuenahr Mitte‘ in Anlehnung an Konrad Beikircher zusammen:

Wünscht sich eine Stadt einen neuen Bahnhaltepunkt. Geht sie zur Bahn und trägt ihren Wunsch vor:

„Me hätten jern ene neue Bahnhoff.“

Antwort der Bahn: „Mir net!“

Darauf die Stadt: „Ah suh. Dann john me widder.“ (Für Nicht-Rheinländer: „Ach so. Dann gehen wir wieder“)

Doch genau so darf es nicht enden. „Für uns ist das letzte Wort noch ganz und gar nicht gesprochen“, findet sich Schlagwein mit dem Tenor der Vorlage der Stadtverwaltung nicht ab. „Die Stadt haben sich ebenso wie das Land auf eine klimaneutrale Landesgartenschau verpflichtet und da gehört die Ahrtalbahn mit ihrem neuen Haltepunkt zu Programm.“

Die Bewerbungsunterlagen zur LaGa 2022 findet man hier: Zu den Bewerbungsunterlagen

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.