Starke Grüne für Remagen

Die Remagener Grünen stellten ihre Stadtratsliste auf

Der Einladung des Ortsverbandes Remagen von Bündnis 90 / Die Grünen waren zahlreiche Mitglieder gefolgt, auf der Tagesordnung stand die Listenaufstellung für die Stadtratswahlen im Mai. Die Stimmung war gut in der Casa Antonio Lopez, sehen die Grünen in Remagen den Kommunalwahlen doch optimistisch entgegen. „Wir spüren nicht nur den allgemeinen politischen Trend. Auch unsere Arbeit der letzten Jahre vor Ort in Remagen wird positiv wahrgenommen“, so Frank Bliss, Fraktionssprecher im Stadtrat. Weiter betonte Volker Thehos, Fraktionssprecher im Ortsbeirat Remagen: „Ein Highlight war sicher auch die erfolgreiche Wahl des von uns nominierten neuen Bürgermeisters, der sowohl mit neuem Stil als auch mit neuen Ideen für frischen Wind in Remagen sorgt.“

In den letzten Jahren habe einiges verwirklicht und auf den Weg gebracht werden können, vieles bleibe aber auch noch zu tun auch angesichts der großen Herausforderungen der Zukunft. Nun gelte es, dem neuen Bürgermeister den Rücken zu stärken und man hoffe, dass mit den Stadtrats- und Ortsbeiratswahlen weitere Bewegung in die teilweise etwas starren Strukturen der Lokalpolitik kommt. Ein Weiter-so sei auch hier nicht zukunftsfähig und die Bürgermeisterwahl habe gezeigt, dass die Bürger*innen dies in deutlicher Mehrheit auch nicht mehr wollen, analysierten die Grünen im Laufe der engagierten Diskussion.

„Unser Vorteil ist, dass wir uns nicht neu erfinden müssen. Unsere Kernkompetenz als Umweltpartei ist aktueller und gefragter denn je. Gerade viele der jungen Familien, die in den letzten Jahren ins Remagener Stadtgebiet gezogen sind, sähen das ähnlich“, meint Stefani Jürries, Vorsitzende des Ortsverbandes. So formulieren die Grünen ihre Themen für die Stadt Remagen und die Ortsteile in einem 8-seitigen Positionspapier: Wichtige Themen sind hier der Klimawandel, der Naturschutz, die Verkehrspolitik/Mobilität, der Tourismus und die Themenbereiche Familie, Jugend und Soziales.

In der vom Kreisgeschäftsführer Harm Sönksen geleiteten Wahl bestimmte die Versammlung ein 17-köpfiges Team für die Stadtratsliste, paritätisch besetzt mit Frauen und Männern und alle Ortsteile berücksichtigend. Angeführt wird die Liste von Stefani Jürries, Volker Thehos, Bettina Felmer, Frank Bliss, Fokje Schreuer-Elsinga und Antonio Lopez. Auf den weiteren Plätzen folgen Iris Loosen, Harm Sönksen, Karin Keelan, Richard Klasen, Elke Gilles, Ali Tzinali, Hilde Sebastian, Simon Keelan, Tim Schäfer, Jörg Dargel und Heinz-Peter Bauer. „Das ist eine gelungene Mischung aus erfahrenen und neuen Kandidat*innen. Mit diesem starken Team sind wir bestens aufgestellt für den neuen Stadtrat“, war man sich nach der Wahl sicher.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel