Wie lange dieselt die Ahrtalbahn noch?

Ein Lichtblick für „Neuenahr Mitte“?

Hat der zur Landesgartenschau 2022 eigentlich fest eingeplante neue Bahnhaltepunkt „Neuenahr Mitte“ doch noch Chancen? Kreistagsmitglied Wolfgang Schlagwein hörte auch als Mitglied des Stadtrates von Bad Neuenahr-Ahrweiler genau hin, als der neue Direktor des Schienenpersonenzweckverbandes Nord, Thomas Müller, im Ahrweiler Kreistag entsprechende Bemerkungen machte: Man habe den neuen Haltepunkt „noch nicht aufgegeben“. Im vergangenen Jahr hatte eine Anfrage der Grünen im Stadtrat ergeben, dar Haltepunkt sei erst nach einer Elektrifizierung der Ahrtalbahn möglich. Damit wollten sich Die Grünen nicht abfinden. Im Kreistag beantragten sie eine Prüfung, ob mit dem Wiedereinbau von im Laufe der Jahre abgebauten Gleisen und Weichen ein Gewinn an Fahrzeit möglich sei. Das könne dann, so Schlagwein, neben mehr Pünktlichkeit der Züge auch den neuen Haltepunkt noch zur LaGa in den Bereich des Möglichen rücken. Der Prüfauftrag wurde mit 15 Ja Stimmen angenommen. Eine mehrheit des Kreistages enthielt sich.