Starke Grüne aus Remagen auch für den Kreistag

Kandidatenliste der Umweltpartei steht

Die Grünen in Remagen stellen sich für die Kreistagswahl auf. Bei der Listenaufstellung in Bad Neuenahr-Ahrweiler erreichten mit Richard Klasen (Platz 3) und Stefani Jürries (Platz 9) zwei Remagener Grüne Platzierungen unter den ersten 10. Mit Bettina Fellmer, Karin Keelan und Harm Sönksen ergänzen weitere Remagener die Liste.

Mit der Aufstellung einher geht auch ein Generationenwechsel: Der seit 2012 im Kreistag vertretene Frank Bliss (Fraktionssprecher der Grünen im Stadtrat) trat nicht mehr an. „Wir danken Frank für sein langjähriges Engagement und freuen uns auf die Aussicht, dass er uns im Stadtrat erhalten bleiben wird“, sagen Richard Klasen und Stefani Jürries. Richard Klasen sitzt seit März 2016 im Kreistag. Stefani Jürries aus Kripp ist seit Herbst 2018 Vorsitzende des Remagener Ortsverbands der Grünen.

„Die Kreispolitik der letzten Jahre war geprägt von Resolutionen, Symbolpolitik und Kleinstmaßnahmen: Der politisch forcierten Flächenversiegelung begegnet man etwa mit Gratis-Saatgutproben für private Haushalte. Das reicht nicht“, so Richard Klasen. „Wir brauchen angesichts von demografischem Wandel und Klimaveränderung ein neues Kreisentwicklungsprogramm, das soziale, ökologische und wirtschaftliche Belange zusammenbringt. Es geht uns auch um mehr Bürgerbeteiligung.“ Dabei müssten Umwelt- und Sozialfragen, Mobilität und Digitalisierung mitgedacht werden, mit den Bienenwiesen wird auch nicht der von den anderen Fraktionen im Kreistag so dringlich gewünschte „Lückenschluss A 1“ kompensiert, sind sich Stefani Jürries und Richard Klasen mit Frank Bliss einig. Stefani Jürries hofft insbesondere auch, die guten Ideen und die gute Arbeit des noch amtierenden Kreistagsmitglieds Iris Loosen aus Oberwinter im Bereich des ÖPNVs weiter vorantreiben zu können.

Erfahrung und neue Gesichter, Kontinuität und neue Ideen – diese Kombination wollen die Remagener Grünen in den neuen Kreistag einbringen.

Verwandte Artikel