Christoph Scheuer soll Ortsvorsteher werden

heimersheim_christophBündnis 90/Die Grünen schicken Christoph Scheuer in das Rennen für das Amt des Ortsvorstehers von Heimersheim/Ehlingen. Die Grünen freuen sich, dass sie bei den Kommunalwahlen am 25. Mai dieses Jahr zum ersten Mal einen Ortsvorsteher in Heimersheim und Ehlingen zur Wahl stellen. Für die Grünen Mitglieder ist die anstehende Kommunalwahl eine entscheidende Wahl! Soll Heimersheim weiter durch Gewerbegebiete verbaut werden oder setzt man auf die Karte des Tourismus?


Für Christoph Scheuer liegt die Zukunft der beiden Stadtteilen im Erhalt der gewachsenen Strukturen und dem Ausbau und der Sicherung des Tourismus. Ebenso soll dem einheimischen Gewerbe die Möglichkeit der Entwicklung und Gestaltung gegeben sowie der ländliche Charakter der beiden Stadtteile erhalten werden.

In den nun anstehenden Jahren werden die Weichen für Heimersheim und Ehlingen gestellt. „Wir sind die einzige Partei, die schon seit Jahren klar sagt wofür wir stehen. Wir sind gegen den baulichen Zusammenschluss von Ehlingen und Heimersheim durch ein großangelegtes Gewerbe- und Baugebiet. Der Erhalt der Agrarflächen und des so entstandenen Erholungs- und Lebensraums ist uns wichtig. Wir sind auch für den Erhalt des Grünstreifens zwischen dem Gewerbegebiet und in Heimersheim im Wiesenweg. Ebenfalls stehen wir den Planungen, ein Gewerbegebiet zwischen Heimersheim und der Autobahn mit Ablehnung gegenüber, da hierdurch ein großes Verkehrsaufkommen entweder durch Heimerheim oder über den Johannesberg geleitet werden muss“, so Christoph Scheuer.

Die Zeit ist nun gekommen den Hebel von überzogenem Wachstum und Ausbreitung umzulegen, zum Erhalt und zur Sicherung der Werte. Wer jetzt noch auf Gewerbe- und Wohngebiete setzt, muss den Bürgern auch die dadurch resultierenden Steuererhöhungen der Zukunft erklären!

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld