Grüne Grafschaft setzen sich für Waldorf-Kindergarten Grafschaft-Oeverich ein

Auf Antrag der Grünen und einer Anfrage des Waldorf-Kindergartens hat die Gemeinde Grafschaft der Einrichtung einen Zuschuss von 2.500 Euro gewährt. „Der Waldorf-Kindergarten ist eine gute Einrichtung für die Grafschaft und den Kreis Ahrweiler. Er bereichert die Region durch sein zusätzliches Angebot und eine alternative Pädagogik“, so Mathias Heeb, Fraktionsvorsitzender der Grünen in der Grafschaft.

Der Waldorf-Kindergarten ist zur Zeit vollkommen belegt und hat sogar Wartelisten. Daher werden die Grünen auch den Prozess eines eventuellen Umbaus mit Erweiterung wohlwollend begleiten.

Auch wenn es kritische Stimmen gegen den pädagogischen Ansatz aus anderen Fraktionen gab, so sollten doch die Eltern entscheiden, was für das Kindeswohl wichtig und richtig ist. Gerade die Ansätze in Fragen der Ernährung, des Umgangs mit der Natur und des Umgangs mit Mitmenschen zeichnen das Angebot des Waldorf-Kindergartens in Oeverich aus.

„Man sollte sich einfach mal die Sache vor Ort ansehen und mit den Betroffenen ins Gespräch kommen, bevor man ein Urteil abgibt. Sowas tut nicht weh, es sei denn, man hat Berührungsängste mit etwas, was man nicht kennt“, rät Heeb  abschließend.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

1 Kommentar

  1. Mathias Heeb

    Und vielleicht schmückt sich die SPD nicht mit fremden Federn und hält sich an gewisse Regeln im Rat, was die Beiträge angeht und wer einen Antrag gestellt hat.