Der Gleisanschluss band einst Apollinaris an die Ahrtalbahn und das europäische Schienennetz an

Vergessenes Bahngleis?

Der Vekehr im unteren Ahrtal wächst und wächst. Die damit verbundene Umweltbelastung ist spätestens mit dem Dieselskandal nicht mehr zu leugnen. Die Bahn als eigentich umweltfreundliches Verkehrsmittel hingegen hat sich aus der Fläche zurückgezogen. Vielerorts verrotten Bahnanlagen und sind in Vergessenheit geraten. So auch in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Deutsche Bahn AG träumt lieber von sich als Weltlogistikkonzern und investiert im Ausland.

Wolfgang Schlagwein hat jetzt durch eine Anfrage als Mitglied des Stadtrates den vergessenen Gleisanschluss Apollinaris wieder ins Licht gerückt. Von hier wurde noch in den 90er Mineralwasser verladen und per Bahn in alle Welt transportiert.

Hier die Anfrage im Wortlaut:

Im Bereich des zu beseitigenden Bahnübergangs Haupstraße besteht ein Gleisanschluss, der das Werksgelände von Apollinaris über eine Weiche an die Ahrtalbahn und damit an den Schienengüterverkehr anbindet.

1)    Besteht noch eine Betriebs- bzw. Unterhaltungspflicht für den Gleisanschluss und durch wen?
2)    Ist der Gleisanschluss stillgelegt und der Bahnbetrieb eingestellt (§ 11 Allgemeines Eisenbahngesetz), wenn ja, wann trat die Stilllegung in Kraft?
3)    Erfolgte darüber hinaus eine Freistellung von Bahnbetriebszwecken (Entwidmung gemäß § 23 Allgemeines Eisenbahngesetz), wenn ja, wann erfolgte der Verwaltungsakt?

 

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.