Familienwanderung mit Verlosung

Strahlendblauer Himmel machte die Grüne Familienwanderung zu einem sonnigen Erlebnis – Für den krönenden Abschluss sorgte die große Verlosung

Foto: Die Gewinnerin und die beiden Gewinner der Verlosung mit den Kripper Grünen und der kleinen männlichen Glücksfee (bunte Mütze in der Mitte!)

Das Wetter meinte es am Sonntagnachmittag gut mit den Wanderfreudigen: Die Sonne strahlte vom Himmel, und so setzte sich die Wandergruppe mit grünem Bollerwagen an der Spitze gutgelaunt in Bewegung. Viele Familien mit kleinen und größeren Kindern waren der Einladung der Kripper Grünen gefolgt, gerade auch das Neubaugebiet in Kripp war zahlenmäßig gut vertreten. Viele Fragen und Ideen konnten in lockerer Runde thematisiert werden, so kam die Gruppe von fast 40 Kindern und Erwachsenen immer wieder an markanten Wegpunkten für eine kleine Rastpause, aber auch für einen Ideenaustausch zum Stehen: Am Sportplatz in Kripp suchte man gemeinsam nach einer Lösung für die momentan durch die Baustellen erschwerte Anreise der gegnerischen Mannschaften. Am Klärwerk in Sinzig informierte Jörg Dargel über die Größe und technischen Besonderheiten der Anlage und auch an der Ahrbrücke unten am Rhein gab es Themen genug: Wasserbüffel an der Ahrmündung bieten ja allein schon reichlich Gesprächsstoff.
Kurz nach 16 Uhr mit leichter Verspätung trafen dann die ersten im RheinHotel ARTE ein, wo auf der Terrasse mit Blick auf dem Rhein Kinderpunsch und Glühwein serviert wurde. Trotz der winterlichen Kälte hatten fast alle Kinder durchgehalten und freuten sich über die warmen Getränke und die grünen Kleinigkeiten, die aus dem Bollerwagen von Stefani Jürries auftauchten, während die letzten Teilnahmescheine für die Verlosung ausgefüllt wurden. Und die Spannung stieg: Die kleine männliche Glücksfee zog schließlich drei Lose: Ein Feinstaubsensor geht nach Remagen und die anderen beiden werden einen Platz im Neubaugebiet Lange Fuhr finden.
Für alle, die leer ausgegangen sind, wiesen S. Jürries, J. Dargel und R. Klasen noch einmal auf den bereits geplanten Workshop am 21. Februar um 19 Uhr im RheinHotel ARTE hin, der allen Interessierten die Möglichkeit geben wird, in netter Gesellschaft und bei Bedarf mit fachkundiger Unterstützung eigene Feinstaubsensoren zusammenzubauen. Die weiteren Details zum Workshop folgen Anfang Februar über die Presse und den Verteiler der Kripper Grünen (krippergruene@web.de).


Foto: Die Wandergruppe lauscht an der Kläranlage in Sinzig den Erläuterungen von Jörg Dargel. 


Bündnis 90/Die Grünen – Ortsbeirat Kripp

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.