Vom Einzelkämpfer zur Volkspartei

Remagener Grünen-Ratsmitglieder von Stefani Jürries verabschiedet

Nach der letzten Ratssitzung der laufenden Wahlperiode am Dienstag in der Kulturwerkstatt trafen sich die Mitglieder der Grünen im Remagener Stadtrat zu ihrer ebenfalls letzten Fraktionssitzung. Als Gast in der „Casa Antonio Lopez“ nahm die Sprecherin der Remagener Grünen Stefani Jürries an der Sitzung teil, um im Namen der Umweltpartei dem Ratsteam der Grünen für die Arbeit der letzten fünf Jahre zu danken. Nachdem die Grünen vor 30 Jahren mit Erich Steffens lediglich einen Einzelkämpfer im Rat stellten, konnte Jürries, die auch Spitzenkandidatin der Grünen für die anstehenden Kommunalwahlen ist, nunmehr sechs Ratsmitgliedern ihren Dank ausprechen.

Die kürzeste Ratszeit wies Jörg Dargel auf, der 2018 noch in das Gremium nachrückte. Volker Thehos, der wie die anderen Ratsmitglieder erneut bei den Kommunalwahlen antritt, kann auf fünf Ratsjahre zurückblicken. Sieben Jahre Mitarbeit in dem wichtigsten politischen Gremium von Remagen kann Fokje Schreuers nachweisen. Stolze 15 Jahre weist Antonio Lopez auf und 17 Jahre Karin Keelan, die langjährige Ortsvorsitzende der Remagener Grünen. Schließlich seit 1994 und damit 25 Jahre im Stadtrat ist Fraktionssprecher Frank Bliss.

Der Dank der Ortsvorsitzenden wurde unterstrichen mit jeweils einer Flasche fair gehandeltem Wein im Vorgriff auf die Bestrebungen, auch Remagen demnächst den Titel einer Fairtrade-Stadt zu verschaffen. Für die Fraktion bedankte sich abschließend ihr Sprecher Frank Bliss für die gute Zusammenarbeit der letzten Jahre sowohl innerhalb der Fraktion wie mit dem Remagener Ortsverband der Grünen.

Verwandte Artikel