Die Klimaaktivist*innen in Sinzig bei der Kundgebung am Kirchplatz.

Für den Klimaschutz auf die Straße

Rund 1,4 Millionen Menschen gingen am 20. September, dem „Fridays for Future“-Tag, allein in Deutschland auf die Straße. In Sinzig kamen weit über 350 Teilnehmer zusammen – darunter Schülerinnen und Schüler, aber auch sympathisierende „Parents for Future“ und Großeltern, die sich für die Zukunft ihrer Enkelkinder engagieren. Die GRÜNEN im Kreis Ahrweiler gratulieren den verantwortlichen Organisatoren zu diesem Erfolg und der gelungenen Durchführung der Demonstration und der Kundgebung.
„Wir nehmen das als ein wichtiges Signal und Bestätigung unserer Arbeit im Kreistag und in den Stadt- und Gemeinderäten“, so Christoph Scheuer, Sprecher des Kreisverbands Ahrweiler der GRÜNEN. Im Kreis Ahrweiler setzen die GRÜNEN sich schon lange ein für die Energiewende und arbeiten am Ausbau erneuerbarer Energien, für zukunftsorientierte Mobilitätsmodelle in Form verbesserter ÖPNV-Angebote und mehr Radwege, für einen ökologischen Land- und Weinbau und eine nachhaltige Stadtplanung. Damit der Klimawandel noch zu stoppen ist, müssen alle Verantwortlichen im Kreis Ahrweiler endlich handeln im Sinne eines aktiven Klimaschutzes – jetzt.

Auch Mitglieder der GRÜNEN aus dem Kreis Ahrweiler gingen in Sinzig für den Klimaschutz auf die Straße.

Verwandte Artikel