Das Aktionsteam der Sinziger Grünen nach getaner Arbeit am Sinziger Bahnhof. Foto: privat

Das Aktionsteam der Sinziger Grünen nach getaner Arbeit am Sinziger Bahnhof. Foto: privat

Sinzigs Bahnhof – Unser Tor zur Welt

Ortsverband und Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sinzig haben als Weihnachtsaktion für die Sinziger Bürger*innen am vergangenen Samstag eine Müllsammel- und Putzaktion rund um das Sinziger Bahnhofsgebäude durchgeführt.

Der Bahnhof einer Stadt ist immer auch eine Visitenkarte. Er empfängt die Reisenden und vermittelt ihnen einen ersten Eindruck von Zustand und Selbstverständnis der Stadt. Dabei sind öffentlicher Nahverkehr und Bahn stets auch wichtige Bausteine für den Klimaschutz. Der Zustand eines Bahnhofs ist aber auch ein wesentliches Element, wenn es darum geht, die Nutzung der Bahn attraktiv zu gestalten.

Unser Bahnhof in Sinzig ist im wortwörtlichen Sinn seit langem eine Baustelle. Nicht entfernte Provisorien aus früheren Bauphasen, nicht gereinigte und unvollständig entfernte Sockel ehemaliger Fahrkartenautomaten und die Bauzäune vermitteln den Eindruck eines Ortes, an dem die normalen Regeln der Abfallentsorgung nicht mehr eingehalten werden müssen. Schon seit langer Zeit sammelt sich an mehreren Stellen Müll. In der Konsequenz wirkt unser Bahnhof oft so schmuddelig, dass man ihn lieber meidet.

Aber nicht die Bahn verschmutzt den Bahnhof. Es sind einige wenige Reisende und im Falle unseres Bahnhofs eventuell Benutzer der Fußgängerunterquerung, die mit Ihrem Verhalten diese Zustände verursachen. Seit langem ist bekannt, dass sich an Orten, an denen Müll und Schmutz toleriert werden, weiterer Abfall und Schmutz ansammeln, da die Hemmschwelle, Abfälle dort zu entsorgen und wegzuwerfen, dramatisch sinkt. Vorhandene Graffitis und nicht entfernter Müll oder Schmutz ziehen weiteren Müll und weiteren Schmutz an. Denn Menschen reagieren auf ihr Umfeld. Und eine vorübergehende Phase intensiver Reinigung in kurzen Zeitabständen kann deshalb zu einer dauerhaften anhaltenden Verbesserung führen. Es scheint ein grundsätzliches Problem in der Abstimmung der Zuständigkeiten zu geben. Der von der Bahn beauftragte Reinigungsdienst reinigt zwar regelmäßig die Bahnsteige und den Fußgängertunnel, nicht jedoch die nach unserer Information ebenfalls der Bahn gehörenden Grundstücksteile zwischen Bahnsteig 1 und dem Bahnhofsgebäude sowie rund um das angrenzende Technikgebäude der Bahn AG. Anzahl und Größe der vorhandenen Papier- und Abfallbehälter sind nach unserer Einschätzung zu knapp dimensioniert. Auch die Art der Reinigung erscheint uns nicht ausreichend. Zumindest der Geruch im Fußgängertunnel erfordert längst eine intensivere Grundreinigung. Papier und Müllsammeln ist hier nicht mehr ausreichend. Frequenz und Umfang der Reinigung sollten dringend geprüft werden.

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sinzig haben deshalb – siehe Anhang – einen offenen Brief an den Bahnvorstand (pdf, 6 Seiten) geschrieben und um einen Vor-Ort-Termin mit den zuständigen Mitarbeiter*innen der Deutschen Bahn AG gebeten, bei dem nach einer Lösung gesucht werden soll. Ortsverband und Stadtratsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sinzig haben als eigenen Beitrag und als Weihnachtsaktion für die Sinziger Bürger*innen am vergangenen Samstag eine Müllsammel- und Putzaktion durchgeführt und den Müll entfernt, der sich über lange Zeit rund um das Bahnhofsgebäude angesammelt hatte. Mit dieser Reinigungsaktion möchten wir Besucher*innen und unseren Bürger*innen, die in der Weihnachtszeit am Sinziger Bahnhof anreisen, einen freundlicheren Empfang bereiten. Was halten Sie von der Aktion? Sagen Sie uns Ihre Meinung unter sinzig@gruene-aw.de

Wir wünschen allen Sinziger Bürger*innen ein frohes Fest und ein gutes neues Jahr!

Fraktion und Ortsverband BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sinzig

 

Print Friendly, PDF & Email