Altenahrer Grüne unterstützen Grundschul-Eltern

Mit einer Elternumfrage wird jetzt der Bedarf an einer Ganztagsschule in der Verbandsgemeinde Altenahr ermittelt. Die Umfrage geht auf eine Initiative der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Verbandsgemeinderat zurück. Die Bündnisgrünen hatten dafür gesorgt, dass das Thema „Nachmittagsbetreuung für Grundschüler“ kürzlich auf der Tagesordnung einer Sitzung des Verbandsgemeinderats stand.

Vorausgegangen war ein Brief von Eltern, deren Kinder dieses Jahr erstmalig die Grundschule besuchen werden, an Landrat Dr. Jürgen Pföhler. In ihrem Schreiben bemängelten die Eltern die unzureichende Nachmittagsbetreuung an den Grundschulen der Verbandsgemeinde Altenahr. Die Fraktion nahm den von etwa 50 Eltern unterschrieben Brief zum Anlass, das Gespräch mit den betroffenen Eltern zu suchen. Die Mitglieder der Verbandsgemeinderatsfraktion und Kreistagsmitglied Ute Reuland trafen sich mit Marianne Marhöfer-Ley und Thomas Ley, den Initiatoren des Briefes, um die Bedenken der Eltern zu erörtern.

Bei dem Gespräch kritisierten die Eltern, dass es in der Verbandsgemeinde Altenahr keine Ganztagsschule gibt und dass an Freitagen keine Nachmittagsbetreuung angeboten wird. Als nicht ausreichend sehen die Eltern auch die zehn vorhandenen Hortplätze im Kinderhaus Mayschoß an. In den Schulferien werde keine Nachmittagsbetreuung angeboten; außerdem zweifeln die Eltern daran, dass sämtliche Betreuer eine angemessene berufliche Qualifikation aufweisen.

Fraktionssprecher Johannes Fuhrmann trug die Bedenken der Eltern bei der Verbandsgemeinderatssitzung vor. Dem Antrag der Bündnisgrünen, dieses Thema zur weiteren Beratung in die zuständige Ausschüsse zugeben, stimmte der Rat einstimmig zu.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel