Rathaus Altenahr

Rathaus Altenahr

B’90/DIE GRÜNEN rufen zur Teilnahme an Bürgermeisterwahl auf

Auf ihrer Mitgliederversammlung im Ahrbrücker Bahnhof stellte sich Dominik Gieler, einziger Kandidat für die Bürgermeisterwahl am 08. Mai 2022 in der Verbandsgemeinde Altenahr den Mittelahrgrünen vor und kam mit den anwesenden Mitgliedern in einen regen Gesprächsaustausch. Nach einer kurzen Vorstellung lagen die Themen schnell auf dem Tisch: der Wiederaufbau nach der Flut, die Wohnungsnot der älteren Menschen im Flutgebiet, die nicht mehr aufbauen können und die Sicherung der Trinkwasserversorgung aus der Nohner Kalkmulde. Gieler, selbst seit einigen Jahren mit der Kommunalpolitik in Rech betraut, zeigte sich für alle Themen offen. Er betonte, dass er auch für die Höhendörfer und die Dörfer in den Seitentälern da sein will. Er gilt als anpackender, bodenständiger und sachlicher Politiker. B’90/DIE GRÜNEN freuen sich, dass sich jemand aus der Region um die vakante Stelle des Bürgermeisters in der VG Altenahr bewirbt. Allen ist bewusst, dass es eine riesengroße Herausforderung ist und eine große Kraftanstrengung braucht, nicht nur den Wiederaufbau zu verantworten, sondern auch anzutreiben, Ideen zu entwickeln und diese mit Ausdauer anzugehen. Einige Bereiche, wie die Energieversorgung und der Tourismus, unser wirtschaftlich bedeutendster Faktor,  müssen ganz neu gedacht und in die richtigen Bahnen gelenkt werden, dabei darf der Naturschutz nicht ausser Acht gelassen werden. Umso erfreulicher, dass Dominik Gieler sich diese Aufgaben zutraut und antritt. B’90 / DIE GRÜNEN wollen den Kandidaten dabei im Verbandsgemeinderat unterstützen und bieten die Zusammenarbeit über Parteigrenzen hinweg an. Auch wenn es scheint, dass eine Wahl mit nur einem Kandidaten kein demokratisches Verfahren sei, so ist es doch notwendig, dass Dominik Gieler 50% der abgegebenen Stimmen braucht, um das Amt antreten zu können. Deshalb ruft B’90 / DIE GRÜNEN die Bürger auf, am 08. Mai ihr Wahlrecht auszuüben, damit die Verbandsgemeinde Altenahr bald wieder eine Führung bekommt.

Im Anschluss diskutierten die Mitglieder noch weitere Themen u.a. die Wiederherstellung der Ahrauen und das wieder aufflammende, leidige Thema Motorradlärm. Die Freude über weitere zwei neue Mitglieder in den Altenahrer Reihen war groß und sie bereicherten die Runde. 

Print Friendly, PDF & Email